1973 Firmengründung. Die Firma Schuster baute den ersten landwirtschaftlichen Altbaukran serienmäßig mit Teleskopausleger und automatischer Dachanpassung, dies wurde eine richtungsweisende Technik für die Krananlagen der 70er und 80er Jahre. Die wichtigsten Merkmale wurden uns patentiert
1974 Schuster baute den ersten 2-Träger-Brückenkran für die Landwirtschaft mit innenliegenden Hubwerk
1975 verwendete die Firma Schuster die ersten Kettenzüge
1978 entwickelte die Firma Schuster einen Hydraulikkran zur Komplettierung des Produktprogrammes
1980 wurde der erste Hydraulikgreifer mit zwei liegenden Zylindern serienmäßig hergestellt, eine richtungweisene Konstruktion die sich durchsetzte.
1981 wurde eine neue Dachanpassung vorgestellt und zwischenzeitlich patentiert.
1982 Bau der ersten Krananlage zur Förderung von Salz und Splitt für kommunale Straßendienste
1990 Realisierung der ersten vollautomatisch gesteuerten Krananlage für Holzhackschnitzel
1997 Konstruktion des Greifertyps EH70 S speziell für Holzhackschnitzel und ähnliche Schüttgüter
1999 Planung und Bau der Fördertechnik für das Biomassen-Heizkraftwerk Altenstadt, bestehend aus Stahlhallen und verschiedenen Fördertechniken (Krananlagen, Sichter, Dosierungen, Förderbänder) die vollautomatisch über SPS gesteuert werden
2000 Es wurden ein AS-I Konzept für SPS-gesteuerte Krananlagen entwickelt. Die ersten vollautomatischen Krananlagen mit AS-I Bus wurden ausgeliefert
2003 Für die Salzkrananlagen wurde die Anordnung der Komponenten und die Greiferform optimiert.
2008 Erlangen des Schweißnachweises DIN 18800/7 - Klasse E